Im Orbit des Saturn

Monday, 14. October 2019

xkcd

xkcd.com

Friday, 11. October 2019

ismail küpeli

Offener Krieg gegen Rojava

Zuerst «grünes Licht» aus dem Kreml, dann «grünes Licht» aus dem Weißen Haus: Das «Go» zur Zerstörung Rojavas

Die türkische Regierung setzte am 9. Oktober 2019 ein Vorhaben um, das seit Jahren angekündigt, geplant und in der Türkei öffentlich debattiert wurde: Den Großangriff auf Rojava/Nordsyrien. Bereits zum Entstehungszeitpunkt des pluralistischen, multiethnischen und multireligiösen politischen Projekts im Jahr 2013 aus den Wirren des syrischen Bürgerkriegs machte die Türkei klar, dass sie die Existenz von Rojava nicht akzeptieren wird. Über viele Jahre versuchte die AKP-Regierung durch eine vollständige Grenzblockade, mit der Rojava gewissermaßen ökonomisch «ausgehungert» werden sollte, und durch die Unterstützung der dschihadistischen Milizen in Nordsyrien, das Projekt in die Knie zu zwingen. […]

Weiterlesen: Offener Krieg gegen Rojava (Rosa-Luxemburg-Stiftung, 10. Oktober 2019)

Von Administrator am 11. October 2019 - 16:50

xkcd

xkcd.com

Thursday, 10. October 2019

alles ist pop

venue music

Hans Platz: The Rains Of Castamere - Game Of Thrones Cover

Wir kennen ihn als Gitarrist von Feuerschwanz oder auch als Gitarren-Aushilfe für Vito C. von J.B.O. - nun war Hans Platz erneut solo unterwegs und hat sich dem Soundtrack von „Game Of Thrones“ angenommen. Drei Songs sind es geworden, denen er seinen Stempel aufgedrückt hat. Neben seiner Gitarre hört man noch Steffi Pracht an der Geige und Jenny Diehl an der Harfe. Simon Michael sitzt an der Schießbude und am Bass ist der allmächtige Stu Hamm zu hören. Prog Metal mit Geige und Harfe. Ein wirklich gelungenes Ergebnis und Erlebnis :) Hier das Video zu „The Rains Of Castamere(*):

Hans Platz: The Rains Of Castamere - Game Of Thrones Cover

Von Andrea Jaeckel-Dobschat am 10. October 2019 - 06:03

🕹 Let's Play: Blair Witch - Teil 2 - Panikattacke

Blair Witch ist ein psychologisches Survival-Horror-Videospiel, das vom Bloober Team basierend auf der Blair Witch-Horrorfilmserie entwickelt wurde. Veröffentlicht wurde es von Lionsgate Games für Microsoft Windows und Xbox One am 30. August 2019.

Um was geht's in dem Spiel?

Das Spiel lässt sich nach dem typischen Survival-Horror-Prinzip spielen und wird somit aus der First-Person-Perspektive gespielt. Der Spieler muss dabei Gegenstände wie Kamera, Handy, Taschenlampe oder „Bullet“ - den Hund der Hauptfigur „Ellis“ benutzen (klingt in dem Fall falsch, funktioniert aber nun eben mal so), um die Spur des vermissten Neunjährigen Peter Shannon zu verfolgen und gleichzeitig schattenhafte Kreaturen abzuwehren. Unterwegs findet man als Spieler seltsame Totems, Fotos und Videobänder und man muss natürlich auch Rätsel lösen. Wie man schon vom Film her kennt, wird hier das „Found-Footage“-Subgenre in das Gameplay und die Story integriert, oft durch den Einsatz von Videobändern.

Let's Play - Panikattacke

Wir haben 1996 - Ein kleiner Junge verschwindet im Black Hills Forest in der Nähe von Burkittsville, Maryland. Wir sind Ellis, ein ehemaliger Polizeibeamter mit einer turbulenten Vergangenheit, und nehmen an der Suche teil. Was als gewöhnliche Suchaktion beginnt, verwandelt sich schon bald in einen Albtraum, in wir gezwungen sind, uns unseren Ängsten und der Hexe von Blair zu stellen – einer mysteriösen Gestalt, die den Wald heimsucht. Und die erste Panikattacke lässt nicht lange auf sich warten. Der zweite Teil unseres Hi55 Gamer Blair Witch Let's Play:

Blair Witch

Blair Witch ist ein psychologisches Survival-Horror-Videospiel, das vom Bloober Team basierend auf der Blair Witch-Horrorfilmserie entwickelt wurde. Veröffentlicht wurde es von Lionsgate Games für Microsoft Windows und Xbox One am 30. August 2019. Das Spiel lässt sich nach dem typischen Survival-Horror-Prinzip spielen und wird somit aus der First-Person-Perspektive gespielt. Der Spieler muss dabei Gegenstände wie Kamera, Handy, Taschenlampe oder „Bullet“ - den Hund der Hauptfigur „Ellis“ benutzen (klingt in dem Fall falsch, funktioniert aber nun eben mal so), um die Spur des vermissten Neunjährigen Peter Shannon zu verfolgen und gleichzeitig schattenhafte Kreaturen abzuwehren. Unterwegs findet man als Spieler seltsame Totems, Fotos und Videobänder und man muss natürlich auch Rätsel lösen. Wie man schon vom Film her kennt, wird hier das „Found-Footage“-Subgenre in das Gameplay und die Story integriert, oft durch den Einsatz von Videobändern.

FSK: 18
Plattformen: PC & Xbox One, Steam
Let's Play Videos:
🕹 Let's Play: Blair Witch - Teil 2 - Panikattacke

Von Andrea Jaeckel-Dobschat am 10. October 2019 - 05:45

Wednesday, 09. October 2019

xkcd

xkcd.com

Tuesday, 08. October 2019

alles ist pop

venue music

🕹 Let's Play: Blair Witch - Teil 1 - Mein Partner mit der kalten Schnauze

Blair Witch ist ein psychologisches Survival-Horror-Videospiel, das vom Bloober Team basierend auf der Blair Witch-Horrorfilmserie entwickelt wurde. Veröffentlicht wurde es von Lionsgate Games für Microsoft Windows und Xbox One am 30. August 2019.

Um was geht's in dem Spiel?

Das Spiel lässt sich nach dem typischen Survival-Horror-Prinzip spielen und wird somit aus der First-Person-Perspektive gespielt. Der Spieler muss dabei Gegenstände wie Kamera, Handy, Taschenlampe oder „Bullet“ - den Hund der Hauptfigur „Ellis“ benutzen (klingt in dem Fall falsch, funktioniert aber nun eben mal so), um die Spur des vermissten Neunjährigen Peter Shannon zu verfolgen und gleichzeitig schattenhafte Kreaturen abzuwehren. Unterwegs findet man als Spieler seltsame Totems, Fotos und Videobänder und man muss natürlich auch Rätsel lösen. Wie man schon vom Film her kennt, wird hier das „Found-Footage“-Subgenre in das Gameplay und die Story integriert, oft durch den Einsatz von Videobändern.

Let's Play - Mein Partner mit der kalten Schnauze

Ich habe Euch ja „angedroht“, dass hier in unregelmäßigen Abständen in Kooperation mit den Hi55 Gamern Let's Play Videos gepostet werden. Nicht nur, weil ich ein Teil des Teams bin und meinen Senf zusammen mit SumSum in den Videos zu verschiedenen Horror-Games ablasse, sondern weil ich finde, dass das Ganze ziemlich cool und auch oft sehr lustig geworden ist. Gut, im Falle eines Horror-Games sind Lacher vielleicht manchmal Fehl am Platz, aber ich denke wir haben das ganz gut gelöst und mittlerweile sind wir auch professioneller geworden, was die Technik angeht. Es lohnt sich - und das Spiel sowieso. Hier ist der erste Teil für Euch :)

Blair Witch

Blair Witch ist ein psychologisches Survival-Horror-Videospiel, das vom Bloober Team basierend auf der Blair Witch-Horrorfilmserie entwickelt wurde. Veröffentlicht wurde es von Lionsgate Games für Microsoft Windows und Xbox One am 30. August 2019. Das Spiel lässt sich nach dem typischen Survival-Horror-Prinzip spielen und wird somit aus der First-Person-Perspektive gespielt. Der Spieler muss dabei Gegenstände wie Kamera, Handy, Taschenlampe oder „Bullet“ - den Hund der Hauptfigur „Ellis“ benutzen (klingt in dem Fall falsch, funktioniert aber nun eben mal so), um die Spur des vermissten Neunjährigen Peter Shannon zu verfolgen und gleichzeitig schattenhafte Kreaturen abzuwehren. Unterwegs findet man als Spieler seltsame Totems, Fotos und Videobänder und man muss natürlich auch Rätsel lösen. Wie man schon vom Film her kennt, wird hier das „Found-Footage“-Subgenre in das Gameplay und die Story integriert, oft durch den Einsatz von Videobändern.

FSK: 18
Plattformen: PC & Xbox One, Steam
Let's Play Videos:
🕹 Let's Play: Blair Witch - Teil 1 - Mein Partner mit der kalten Schnauze

Von Andrea Jaeckel-Dobschat am 08. October 2019 - 06:23